Die Fußbodenheizung

In der letzten Woche wurde die Fußbodenheizung verlegt. Da wir eine Luftwärmepumpe mit niedriger Vorlauftemperatur bekommen, sind die Heizschleifen in einem dichten Abstand von ca. 10-12cm verlegt. So kann die Wärme gut übertragen werden.
Nun kann kommende Woche Mittwoch und Donnerstag der Estrich gelegt werden.

Eine ärgerliche Nummer ist immer noch das Thema Hausanschlüsse :-(. Nachdem es wegen der fehlenden Installationsplatte der
Mehrspartendurchführung mittlerweile die achte (!!!!) Woche dauert alle Anschlüsse ins Haus zu bekommen, wurde nun ohne Rückfrage oder Vorwarnung der Anschlussgraben auf der Strasse wieder geschlossen. Dumm nur, das der Anschluss von Unity Media noch nicht drin ist. Also heißt es am Montag wieder allen möglichen Leuten hinterher zu telefonieren. Man hat ja auch nix anderes zu tun.
Bin gespannt, wer den Graben wieder auf gräbt. Und einen schnellen Internetzugang zu bekommen war für uns schon ein entscheidendes Kriterium für die Bauplatzwahl.

Advertisements

// Haustür // Lüftung // Innenputz

Haustür

Haustür

Heute wurde die Haustür eingebaut!
Da noch ein paar Gewerke mit rauen Sitten kommen, wurde sie
vorsichtshalber nicht weiter ausgepackt. Nun muss hier noch innen und aussen der Putz angearbeitet werden.

Innenputz im Wohnzimmer

Innenputz im Wohnzimmer

Der Innenputz war schon am letzten Freitag fertig und ist bislang recht gut getrocknet. Die Verarbeitung ist echt super geworden!

Seit gestern sind die Installateure der Firma Metternich dabei die Flachkanäle der Lüftungsanlage zu installieren. Das sieht nochmal nach zeitweiligem Chaos aus.

Lüftungssystem

Lüftungssystem

Auch Elektro Mohr war schon da, und hat nach der Fertigstellung Innenputz die Putzkappen der Steckdosen und Schalter wieder
freigelegt, die Kabel befreit.
Nächste Woche soll dann schon das Fußbodenheizungssystem verlegt werden.

Am morgigen Donnerstag wird der vorgezogene Hausanschluss Strom ins Haus verlegt, der Baustrom innen wieder angeschlossen. Der
Hausanschluss Wasser wurde bereits letzte Woche ins Haus gelegt. Wenn dann noch die Telkos ihre Anschlüsse fertigstellen können, können auch bald die Gräben auf der Strasse und vor dem Haus wieder geschlossen werden.

Rohkost gefällig?!

1. Rohinstallationen

Sanitär Rohinstallation

Sanitär Rohinstallation

In den letzten zwei Wochen wurden die Rohinstallationen für Sanitär und Elektro eingebaut. Ein paar Dinge gab es noch direkt zu besprechen, ein paar Kleinigkeiten mussten korrigiert werden. Alles in Allem war die Sanitärinstallation flott verlegt und das, obwohl die Haustechnik recht umfangreich ist. Die Elektroinstallation nahm etwas mehr Zeit in Anspruch als zuvor geplant, und startete leider auch etwas später. So haben wir aktuell eine Verzögerung gegenüber dem letzten Bauzeitplan von knapp einer Woche.

2. Hausanschlüsse

Hausanschlüsse

Hausanschlüsse

Die Hausanschlüsse sollten ab dem 23.09.2011 gelegt und angeschlossen werden. Die versprochene Vorlaufzeit der Versorger war vorbildlich. Nach vorheriger Absprache (ca. 4 Wochen zuvor) genügte ein Anruf 1-2 Tage vorher und schon waren der Bagger und die Installateure pünktlich Freitag Morgen vor Ort. Da ich schauen wollte, ob alles läuft, bin ich ebenfalls morgens früh gleich zur Baustelle gefahren. Da musste ich feststellen, dass bis dahin offenbar doch alles zu glatt lief. Leider fehlte eines: das Installationsteil der Mehrspartendurchführung 😦 Ohne das Installationsteil kann kein Versorger die Anschlüsse final bis ins Haus verlegen. Dieses hatten wir inklusive der Leerrohre in der Bodenplatte bei ARTOS mit bestellt. Dummerweise hatte irgendjemand es versäumt dafür zu sorgen, dass das Teil rechtzeitig auf der Baustelle ist. Also hin und her telefonieren. Zwischenzeitlich war der Bauleiter sogar der Ansicht, dass wir das beim Versorger beauftragen müssten (natürlich gegen Mehrkosten). Da ich mir jedoch sicher war die Mehrsparte KOMPLETT bei ARTOS bestellt zu haben, rief ich bei Frau Krembel (Geschäftsführerin ARTOS) an, um diesen Sachverhalt zu klären. Hier bestätigte sich, dass das Installationsteil Teil unserer Zusatzbestellung ist. Nun musste es beim Baustoffhändler nachbestellt werden, Lieferzeitpunkt offen! Also wurde unsere rechtzeitige Planung zunichte gemacht. Gerade in diesem Punkt unserer Aufgaben wollten wir keinen Verzug riskieren, um rechtzeitig den Stromzähler für die Anheizphase im Haus zu haben.

3. Attika Staffelgeschoss

Attika Mauerabdeckung

Attika Mauerabdeckung

Die Abdeckung der Attika ist mittlerweile fertig. Da das Titanzinkblech vollflächig verklebt wurde, konnte auf schrauben und Dergleichen verzichtet werden. Resultat ist eine schöne glatte Fläche, ohne störende Schraubenköpfe.

4. Zustand der Baustelle

Baustellenmüll von oben

Baustellenmüll von oben

Leider ist die Baustelle immernoch nicht aufgeräumt. So stehen vor dem Haus immernoch reichlich Zeug der Rohbauer und es liegt reichlich Müll herum. Als ich das vorletzte Woche beim Bauleiter ansprach, versprach er die Baustelle bis zum 23.09. aufräumen zu lassen. Ein paar Tage später sollte dann bis zum 30.09. aufgeräumt sein. Als wir am 02.10. auf der Baustelle waren, stand dort zwar auffordernd ein leerer Container, der Müll war aber immernoch da 😦 Spätestens, wenn in der Woche vom 17.10. die Kanalanschlussarbeiten durchgeführt werden, sollte alles weg sein. Wenn dann das Grundstück für die Rohre nochmal umgekrempelt wird, sollte es danach in groben Zügen der Endform entsprechen.

Aussenputz + Flachdach

In der letzten Woche hat sich wieder an den verschiedensten Stellen einiges getan. Deshalb an dieser Stelle mal etwas detailreicher als üblich.

1. Dacheindeckung

Ansicht Süd Flachdach

Ansicht Süd Flachdach

Nachdem der Dachdecker am letzten Wochenende das Dach schon in der Fläche dicht hatte, wurden nun noch alle Anschlussprofile gesetzt, die Schutzmatten und der Kies verteilt. An die Abschlussprofile kann nun sauber der Aussenputz angearbeitet werden. Am Donnerstag hat er dann noch die Fallrohre angebracht. Alles in Allem gefällt mir die Ausführung sehr gut. Das ist rein für das Bauchgefühl extrem wichtig, wenn man anfangs ein Flachdachskeptiker war 😉 Wenn dann der Aussenputz komplett drauf ist, wird die Attika noch vom Spengler mit dem Titanzinkblech abgedeckt.

2. Aussenputz

Gesamtansicht mit Aussenputz

Gesamtansicht mit Aussenputz

Als wir am Donnerstag zum Durchsprachetermin für die Sanitärinstallation auf der Baustelle waren, waren bereits alle Putzschienen am Haus angebracht und die Fenster mit Folie abgeklebt. Freitag wurde dann der Großteil des Grundputzes aussen am Haus aufgetragen, lediglich der Teil um das Staffelgeschoss und dessen Attika fehlte noch (siehe Foto oben).

3. Sperrbahn im Erdgeschoss

Sperrbahn im Erdgeschoss (hier Wohnzimmer)

Sperrbahn im Erdgeschoss (hier Wohnzimmer)

Bei unserem obligatorischen Samstagsbesuch auf der Baustelle war der Dachdecker Schuster gerade dabei die Sperrbahn im Erdgeschoss aufzubringen. Diese soll verhindern, dass später aufsteigende Feuchtigkeit sich im Haus breit macht. Ganz nebenbei hatte er noch gute Tipps auf Lager, wie wir am besten unsere Dachterrasse mit Holz belegen. Da wir im alten Haus schon eine Holzterrasse hatten, und das auch wieder für unsere Terrasse im Erdgeschoss planen war das äußerst hilfreich.

4. Mängelbehebung

Eine zuvor eingedellte Putzschiene des Rollladenkastens im Wohnzimmer wurde im Rahmen der Möglichkeiten wieder gerichtet. Damit können wir leben.

Ein Reizthema ist der Heizkreisverteiler (HKV) im 1. OG. Dessen Position musste schon im Laufe der Rohbauphase geändert werden, da sich der notwendige Platzbedarf hierfür mit geplanter Verrohrung und der Statik nicht vertrug. Also Schlafzimmertür (zähneknirschend) ein Stück Richtung Treppe versetzt, damit der HKV in der Wand gegenüber Platz findet. Nun wurde bei der Durchsprache der Sanitärinstallation festgestellt, dass der Platz dafür doch nicht ausreicht, da 90-93cm statt der 79,5cm benötigt werden (für 11 Heizkreise). Mehr davon ist auf der Seite Baumängel zu finden.

Hier zieht´s …. nicht mehr!

Als wir heute Vormittag zur Baustelle kamen, waren wir gleich in mehrerlei Hinsicht überrascht. Zum Einen sahen wir, dass heute auf unserer Baustelle gearbeitet wurde. Es musste noch die letzte Steinreihe über dem Staffelgeschoss gemauert werden, die dann die kleine Attika für das Flachdach sein wird. Für die Rohbauer dürfte das die letzte Amtshandlung sein.

Haus mit Fenstern

Haus mit Fenstern

Zum Anderen waren wir sehr überrascht, schon Fenster in unserem Haus zu sehen! Das Erdgeschoss und das erste Obergeschoss waren schon komplett bestückt (bis auf die Haustür)! Da die Fenster laut Plan erst in der Woche vom 29. August kommen sollten, ist das schonmal ein schönes Stückchen früher. Lediglich im Staffelgeschoss konnten die Fenster noch nicht eingebaut werden, da hier ja gerade am Dienstag und Mittwoch erst die letzte Betondecke erstellt wurde und natürlich noch die notwendigen Stützen und Balken gesetzt sind. Laut Rohbauer könnten die ungefähr Ende kommender Woche ebenfalls entfernt und auf Notstützen reduziert werden. Dann können auch die letzten Fenster eingebaut werden.

Fenster vom HTR im Detail

Fenster vom HTR im Detail

Im Erdgeschoss wurden letzten Notstützen bereits entfernt, so dass sich bei Betrachtung nun ein passendes Raumgefühl ergibt und es sich wieder ein wenig mehr nach zukünftigem Wohnraum anfühlt.

Als Nächstes wird in der kommenden Woche der Dachdecker damit beginnen, das Flachdach abzudichten

 

 

Da ich Spielkind bin, hab ich mal eine Rundumsicht des Wohnzimmers versucht. Ist nicht ganz perfekt, aber ich fand´s ganz nett. Die volle Ansicht könnt Ihr hier anschauen. Wer eine bessere Panorama App als die „360panorama“ kennt, immer her damit 😉

Wohnzimmerpanorama

Wohnzimmerpanorama